Vorschau


Alice Dittmar

ELUSION

Story einer Schmugglerin

23. November, um 16h Buchvorstellung 

ELUSION ist als künstlerisches Buch zum Projekt „Viele Punkte ergeben noch keine Linie” entstanden, das 2015-17 in Wernstein (Oberösterreich) & Neuburg am Inn (Niederbayern) stattfand. Das Buch erzählt zum einen von der Entstehung des Ausstellungsprojektes zum Thema „Schmuggeln“ als künstlerische Strategie, zum andern beschreibt es in vier Kapiteln: Biographie, Ornament & Leere, Schmuggeln und Transkulturalismus & Nomadismus, die Hauptinhalte Alice Dittmars Arbeit über die letzten acht Jahre. Zahlreiche Abbildungen verweisen auf ihre Kunst oder entstammen dem Fotoarchiv der Künstlerin. 

Dazu wird es eine Präsentation von ausgewählten Arbeiten aus der Serie „Void lands“, einem Gemeinschaftsprojekt von Alice Dittmar mit Stefanie Thiedig geben, das auch in dem Buch eine Rolle spielt. Stefanie Thiedig (Fotografin und Sinologin, Hamburg/ Beijing) wird als Gesprächsgast zugegen sein.

Im Anschluss laden wir, der Jahreszeit entsprechend, zum chinesischen Hot Pot (vegetarische Version) und Glühwein